News
 

Hurrikan "Irene" erreicht US-Metropole New York

New York (dts) - Der Hurrikan "Irene" hat die US-Metropole New York an der Ostküste erreicht. "Die Zeit für Evakuierungen ist vorbei", erklärte der New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg im Krisenzentrum im Stadtteil Brooklyn. Es gelte eine Ausgangssperre, so Bloomberg.

Der Sturm hatte die Stadt mit heftigen Regenfällen und starken Winden heimgesucht. Knapp 400.000 Menschen wurden vor Ankunft des Sturms in Sicherheit gebracht. Auch das öffentliche Nahverkehrssystem wurde vor Eintreffen des Sturm stillgelegt: Busse und U-Bahnen haben ihren Betrieb eingestellt, die Flughäfen wurden geschlossen, die Stadt gleiche einer Geisterstadt. Unterdessen hat der Katastrophenschutz in New York vor einer Springflut im Innenstadtgebiet gegen Sonntagmittag (Ortszeit) gewarnt. Bislang hat der Sturm auf seinem Weg von North Carolina nach New York mindestens neun Todesopfer gefordert.
USA / Natur / Wetter
28.08.2011 · 08:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen