News
 

Hurrikan "Alex" verwüstet Mexikos Küste

Mexiko-Stadt (dts) - Der Hurrikan "Alex" hat nach seinem Auftreffen auf dem mexikanischen Festland für Verwüstungen gesorgt. In der Nacht erreichte der Hurrikan der Kategorie 2 die Hafenstadt Matomoros im Nordosten Mexikos, entwurzelte Bäume und überflutete Straßen. In Monterrey weiter im Inland brachten die Winde ein Haus zum Einsturz, ein Bewohner kam ums Leben. Im benachbarten US-Bundesstaat Texas löste der Hurrikan drei Tornados aus. Die Öl- und Gasförderplattformen im Golf von Mexiko waren entgegen der vorherigen Befürchtungen jedoch kaum betroffen. Allerdings behinderte "Alex" die Bekämpfung der durch den Untergang der Bohrplattform "Deepwater Horizon" im April ausgelösten Ölpest im Golf. Auch die Aufräum- und Säuberungsarbeiten an den vom austretenden Öl verschmierten Küsten mussten eingestellt werden. Das US-Hurrikan-Zentrum stufte den Hurrikan inzwischen zu einem Tropensturm herab. Mittlerweile erreicht der Sturm nur noch Windgeschwindigkeiten von bis zu 112 Stundenkilometern.
Mexiko / Wetter / Unglücke
01.07.2010 · 14:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen