News
 

Hundt rechnet mit schwarz-gelber Politik ab

Berlin (dpa) - Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt hat der schwarz-gelben Bundesregierung schwere Versäumnisse in zentralen Politikbereichen vorgeworfen. Der von Bundeskanzlerin Angela Merkel durchgesetzte Atomausstieg sei «überstürzt und nicht zu Ende gedacht», warnte er im «Handelsblatt». Er mache sich vor allem um die Verlässlichkeit der Stromversorgung große Sorgen, sagte Hundt. Dabei seien für viele Branchen und Unternehmen schon kurze Stromunterbrechungen mit dramatischen Verlusten verbunden.

Regierung / Wirtschaft
21.07.2011 · 09:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen