News
 

Hunderte Hinweise nach Tod von Mary-Jane

Zella-Mehlis (dpa) - Die Jagd nach dem Mörder der kleinen Mary-Jane aus dem thüringischen Zella-Mehlis geht weiter. Bei der Polizei sind bislang hunderte Hinweise eingegangen. Sie kommen aus ganz Deutschland, hieß es. Die Beamten prüften Hinweise, die nach der Veröffentlichung des Phantombildes eines «zeitweiligen Begleiters» der Siebenjährigen kurz vor ihrem Tod eingegangen sind. Unterdessen mussten die Ermittler einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Ein zweiter roter Schulranzen, der in einem Altkleidercontainer entdeckt worden war, gehört definitiv nicht dem toten Mädchen.

Kriminalität / Kinder
28.06.2011 · 14:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen