News
 

Hudson-Airbus ins Museum - Lange Fahrt nach Süden

Washington (dpa) - Gut zwei Jahre nach einer spektakulären Notlandung im Hudson-Fluss kommt der Airbus A320 von Flugkapitän Chesley «Sully» Sullenberger ins Museum. Am Wochenende brach die Maschine huckepack auf einem Sattelschlepper ohne Flügel und Leitwerk in New Jersey auf, um am 11. Juni im Luftfahrtmuseum von Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina einzutreffen. Sullenberger hatte mit höchstem fliegerischen Können die Maschine mit 155 Menschen an Bord sicher im Wasser des Hudson aufgesetzt. Zuvor hatte ein Schwarm Gänse beide Triebwerke beschädigt.

Luftfahrt / Notfälle / USA
06.06.2011 · 03:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen