News
 

Hu sagt wegen Unruhen Teilnahme am G8-Gipfel ab

Rom (dpa) - Der chinesische Staatspräsident Hu Jintao hat seine Teilnahme am G8-Gipfel in Italien abgesagt. Grund sind die blutigen Unruhen in der chinesischen Uiguren-Provinz Xinjiang. Dort wurde in der Hauptstadt Ürümqi inzwischen eine Ausgangssperre verhängt. Kurz zuvor hatten sich erneut mehrere Tausend Demonstranten versammelt. Die Han-Chinesen versuchten, mit Knüppeln und Stangen in die von Uiguren bewohnten Stadtteile vorzudringen, wurden aber von einem massiven Polizeiaufgebot gestoppt.
G8 / Konflikte / Italien / China
08.07.2009 · 01:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen