News
 

HRE-Vorstandsvorsitzender wirbt für Verstaatlichung

München (dts) - Der Vorstandsvorsitzende der Hypo Real Estate, Axel Wieandt, hat für die Verstaatlichung des Immobilienfinanzierers geworben. Bei der außerordentlichen Hauptversammlung in München sagte Wieandt, dass es seiner Ansicht nach es keine realistische Alternative zur Beteiligung des Bundes an dem angeschlagenen Immobilienfinazierer gebe. Dagegen warf Harald Petersen von der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) der staatlichen Bankenaufsicht Versagen vor. "Jetzt müssen wir denen, die für den ganzen Mist verantwortlich sind, auch noch unsere Aktien geben", sagte Petersen. Der Staat hält bereits 47 Prozent an der Hypo Real Estate. Durch eine Kapitalerhöhung will der Bund auf mindestens 90 Prozent der Anteile kommen.
DEU / Wirtschaftskrise / Banken
02.06.2009 · 12:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen