News
 

HP-Chef Apotheker muss gehen

Palo Alto (dts) - Der Chef des Technologieunternehmens Hewlett-Packard muss das Unternehmen verlassen. Das teilte das Unternehmen im kalifornischen Palo Alto mit. Demnach soll nach nur knapp einem Jahr Amtszeit die frühere Ebay-Chefin Meg Whitman Apothekers Position einnehmen.

Bereits am Mittwoch bereit der Verwaltungsrat über eine Entlassung des deutschen Konzernchefs. Apotheker hatte vor einigen Wochen einen drastischen Strategieschwenk angekündigt. Er wolle die PC-Sparte abstoßen und stattdessen auf das Software-Geschäft setzen. Dafür kauft HP den britischen Software-Spezialisten Autonomy. Die Ankündigung löste einen massiven Kurseinbruch aus. Zum einen ist die Computer-Sparte von Hewlett-Packard die größte der Welt und arbeitet trotz relativ niedriger Rendite mit Gewinn. Zum anderen wurde der Preis von gut zehn Milliarden Dollar für Autonomy als zu hoch kritisiert. Seit Apotheker an der Spitze steht, verlor die Aktie fast 50 Prozent ihres Werts. Es ist bereits der zweite Tiefschlag für Apotheker. Zuvor musste er wegen Differenzen seinen Posten als alleiniger Firmenchef bei SAP nach weniger als einem Jahr.
DEU / Unternehmen
22.09.2011 · 22:27 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen