News
 

Honorarverhandlungen für Ärzte

Berlin (dpa) - Spitzenvertreter von Krankenkassen und Ärzten verhandeln seit dem Morgen unter wachsendem Druck über das Honorar der rund 150 000 niedergelassenen Mediziner für das kommende Jahr. Mit einem Ende der Verhandlungsrunde wird für den frühen Nachmittag gerechnet. Ob es eine Einigung geben wird, ist offen. Vor gut einer Woche hatten weit auseinanderklaffende Ansichten eine Einigung überraschend verhindert. Der Vize-Präsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, forderte bundesweit einheitliche Tarife.

Gesundheit / Ärzte
05.10.2010 · 12:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen