News
 

Honduras: Zelaya will Botschaft im Januar verlassen

Tegucigalpa (dts) - Der gestürzte honduranische Präsident Manuel Zelaya will die brasilianische Botschaft in der Hauptstadt Tegucigalpa am 27. Januar verlassen. Wie Zelaya in einem Interview mit dem Sender "Globo TV" heute erklärte, hätte seine ursprüngliche Amtszeit an dem genannten Tag geendet. Der frühere Präsident machte keine Angaben, wohin er dann gehen wolle. Zelaya hält sich bereits seit etwa drei Monaten im Gebäude der brasilianischen Botschaft auf. Nach dem Putsch war der gestürzte Präsident ins Land zurückgekehrt, hatte die Botschaft wegen einer drohenden Inhaftierung allerdings nicht verlassen können.
Honduras / Regierung / Putsch
11.12.2009 · 15:39 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen