News
 

Honduras: Parlament stimmt gegen Rückkehr von Zelaya

Tegucigalpa (dts) - Das honduranische Parlament hat gestern gegen eine Wiedereinsetzung des in einem Putsch vor fünf Monaten gestürzten Präsidenten Manuel Zelaya gestimmt. Der von einer konservativen Mehrheit dominierte Kongress stimmte mit einer Mehrheit von 111 zu 14 Stimmen gegen eine temporäre Rückkehr. Ende Januar soll der am Wochenende gewählte rechtskonservative Porfirio Lobo das Amt des Staatschefs übernehmen. Es ist bislang jedoch unklar, wer in der nun anstehenden Übergangszeit das zentralamerikanische Land führen soll. Viele Staaten hatten im Vorfeld angekündigt, dass man nur bei einer vorübergehenden Wiedereinsetzung von Zelaya auch den neu gewählten Lobo anerkennen würden. Zelaya war am 28. Juni unter dem Vorwurf des Amtsmissbrauchs im ersten Putsch in Mittelamerika seit 20 Jahren entmachtet worden. Im September war er heimlich in sein Land zurückgekehrt und befindet sich seitdem in der brasilianischen Botschaft in Tegucigalpa.
Honduras / Regierung / Putsch
03.12.2009 · 09:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen