News
 

Honduras: Militär verhindert Rückkehr Zelayas

Tegucigalpa (dts) - Das Militär in Honduras hat die Rückkehr des Präsidenten Manuel Zelayas vorerst verhindert. Nachdem der Präsident in der Folge eines Militärputsches ins Exil gebracht wurde, versuchte Zelaya heute nach Honduras zurückzukehren. Der Pilot seines zuvor in Washington gestarteten Flugzeuges brach die Landung jedoch ab, nachdem die Behörden die Landebahn in der Hauptstadt von Honduras mit Hindernissen gesperrt hatten. Am Flughafen warteten zehntausende Anhänger und lieferten sich Auseinandersetzungen mit den Sicherheitskräften. Dabei wurden mindestens zwei Menschen getötet, zahlreiche weitere wurden verletzt. Zelaya kündigte bereits an, wiederholt Versuche unternehmen zu wollen, um in das Land zurückzukehren. Währenddessen sind an der Grenze in Nicaragua Truppen aufmarschiert. Die Regierungen von Nicaragua und dem benachbarten Venezuela sind Verbündete des gestürzten Präsidenten Zelaya, weshalb der neue Präsident, Roberto Micheletti, die Nachbarn aufforderte, Honduras nicht anzugreifen.
Honduras / Militär / Putsch / Machtkampf
06.07.2009 · 23:57 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen