News
 

Homöopathie - „Sanfte Behandlung mit nachweisbarer Wirkung“

Homöopathische Behandlungen sind bei Patienten sehr beliebtGroßansicht

Rund 60 Prozent der Deutschen haben schon einmal zu homöopathischen Arzneimitteln gegriffen. Jeder Zweite war mit dem Ergebnis zufrieden, wie eine Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach zeigt. Dennoch wird die Wirksamkeit von Homöopathie immer wieder infrage gestellt - zu Unrecht, findet der Verband klassischer Homöopathen.

Erst kürzlich entbrannte bei der Krankenkasse Die Techniker (TK) auf Twitter ein Streit darüber, warum die Kasse für homöopathische Behandlungen zahlt, obwohl diese möglicherweise gar nicht helfen. Ein Nutzer fragte die TK nach wissenschaftlichen Studien, welche belegen, dass Homöopathie wirkt. Doch eben solche Statistiken würden bisher fehlen, behaupten Kritiker.

Im Interview mit finanzen.de erklärt Dr. Birgit Weyel vom Verband klassischer Homöopathen Deutschland e.V. (VKHD) allerdings, dass es sehr wohl Studien gibt, "die die Wirksamkeit der Homöopathie bei verschiedenen Erkrankungen belegen". Sie betont außerdem, dass die Unterstützung der Kassen nicht so groß ist, wie viele Patienten denken.

Frau Dr. Weyel, was genau verbirgt sich überhaupt hinter dem Begriff "Homöopathie"? Wovon grenzt sich die "klassische Homöopathie" ab?

Dr. Birgit Weyel: Der Begriff "Homöopathie" leitet sich von den griechischen Worten "homoios" (ähnlich) und "pathos" (Leiden) ab. Der Homöopathie liegt die Erkenntnis zugrunde, dass ein Leiden geheilt oder zumindest gelindert werden kann mit einem Wirkstoff, der nachweislich bei gesunden Personen Beschwerden auslöst, die denen des Kranken ähnlich sind. Wie die einzelnen Substanzen wirken, wird in sogenannten Arzneimittelprüfungen an gesunden Probanden ermittelt.

Die "klassische Homöopathie" ist eine Therapie mit homöopathischen Arzneimitteln, die aus einer einzigen Ausgangssubstanz gefertigt werden. Damit grenzt sie sich von der sogenannten Komplexmittel-Homöopathie ab. Komplexmittel sind Präparate, in denen mehrere homöopathische Arzneien zusammengemischt sind. Sie werden, ähnlich wie konventionelle Medikamente, nach bestimmten Indikationen eingenommen. In der "klassischen Homöopathie" wählt der Therapeut die Arznei dagegen nach den individuellen Beschwerden des Patienten aus. Diese können bei Heuschnupfen von tränenden oder geschwollenen Augen über Fließschnupfen und Niesattacken bis zum juckenden Gaumen reichen. Auch Kopfschmerzen können sich sehr unterschiedlich darstellen.

Welche Patienten vertrauen in Deutschland vorwiegend auf homöopathische Behandlungen?

Dr. Birgit Weyel: Ich weiß aus meiner eigenen Praxis und auch von Kollegen, dass sich überwiegend Frauen für eine homöopathische Behandlung entscheiden. Das bestätigt die Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach. Oft suchen auch junge Mütter mit ihren Kindern einen homöopathisch arbeitenden Heilpraktiker oder Arzt auf. Wenn die Behandlung des Kindes erfolgreich war, kommen anschließend auch die Eltern mit ihren Beschwerden zur Behandlung.

Die Wirksamkeit von Homöopathie wird immer wieder infrage gestellt. Wie stehen Sie zu der Kritik, dass es bisher keine wissenschaftlichen Studien zur Wirksamkeit gibt?

Dr. Birgit Weyel: Das wird zwar immer wieder behauptet, stimmt aber nicht. Es gibt durchaus Studien, die die Wirksamkeit der Homöopathie bei verschiedenen Erkrankungen belegen. Darüber hinaus zeigt die Grundlagenforschung, dass homöopathisch zubereitete Arzneien auf einzelne Zellen oder auf einfache Organismen wie Wasserlinsen einen deutlichen Einfluss haben. Und die Versorgungsforschung belegt, dass Patienten von einer homöopathischen Behandlung ebenso profitieren wie von einer konventionellen.

Richtig ist allerdings, dass der genaue Wirkmechanismus der Homöopathie bis heute nicht geklärt werden konnte. Es gibt zwar verschiedene Erklärungsmodelle, doch keines konnte bislang bewiesen werden.

Welche Vorteile bringt Homöopathie Ihrer Meinung nach für Patienten mit sich?

Dr. Birgit Weyel: Patienten berichten häufig davon, dass lange bestehende oder wiederkehrende Beschwerden durch die homöopathische Behandlung beim Heilpraktiker oder Arzt dauerhaft verschwinden. Viele Erkrankte haben schon einmal unerwünschte Nebenwirkungen bei der Einnahme konventioneller Medikamente erlebt und wünschen sich eine möglichst sanfte Behandlung. Da kann die Homöopathie punkten, denn Nebenwirkungen treten fast nie auf.

Problematisch kann allerdings die Selbstbehandlung werden. Denn wenn Patienten über einen längeren Zeitraum aus Unkenntnis ein für sie nicht passendes homöopathisches Arzneimittel einnehmen, können sich die Beschwerden verschlimmern.

Wie viel Geld geben die Deutschen jedes Jahr für homöopathische Arzneimittel aus?

Dr. Birgit Weyel: Gemessen an den gesamten Ausgaben für Arzneimittel sind die Kosten für homöopathische Arzneien verschwindend gering: Laut einem Bericht des Bundesverbands der Arzneimittelhersteller wurde in den Apotheken 2015 ein Umsatz in Höhe von 595 Millionen Euro mit homöopathischen Arzneien gemacht. Der Gesamtumsatz der Apotheken mit rezeptpflichtigen und rezeptfreien Arzneien lag im selben Jahr bei 50,2 Milliarden Euro. Mit anderen Worten: Für homöopathische Arzneien gaben die Deutschen gerade einmal knapp 1,2 Prozent ihres gesamten Arzneimittel-Budgets aus.

Wird Homöopathie von den gesetzlichen Krankenkassen ausreichend wahrgenommen und unterstützt? Wie steht es mit der Unterstützung in der privaten Krankenversicherung?

Dr. Birgit Weyel: Die Leistungen von uns homöopathisch arbeitenden Heilpraktikern werden von den gesetzlichen Krankenkassen überhaupt nicht erstattet. Das sieht das Sozialgesetzbuch nicht vor. Gesetzlich krankenversicherte Patienten zahlen die homöopathische Behandlung beim Heilpraktiker also selbst oder schließen eine Zusatzversicherung ab. Auch die homöopathische Behandlung beim Arzt gehört nicht zu den Regelleistungen der Krankenkassen. Viele Kassen erstatten die Behandlungskosten bei Ärzten mit Homöopathie-Diplom allerdings freiwillig im Rahmen sogenannter "Selektivverträge Klassische Homöopathie".

Bei den privaten Krankenversicherungen sieht es etwas anders aus. Dort ist die Höhe der Erstattung abhängig vom jeweiligen Vertrag, den der Versicherte mit seiner Kasse abgeschlossen hat.

Vielen Dank für das Interview, Frau Dr. Weyel.

Verbrauchernews
[finanzen.de] · 20.03.2017 · 08:27 Uhr
[0 Kommentare]
Archivierte Finanznews
 

Finanznews

22.11. 22:58 | (00) Aktien New York Schluss: Dow im Minus
22.11. 22:27 | (00) BGH:  Paypal-Käuferschutz nicht endgültig
22.11. 22:26 | (00) Nach BGH-Entscheidung: Wie sicher ist der Kunde noch?
22.11. 18:46 | (00) Eurokurs bringt Dax wieder unter Druck
22.11. 15:51 | (00) BGH:  Klagen trotz Paypal-Käuferschutzes möglich
22.11. 07:57 | (00) IG Metall droht mit Nein zur Stahlfusion von Thyssenkrupp
22.11. 06:55 | (00) Führer von Dieselloks sollen spritsparender fahren
22.11. 01:28 | (01) Uber verschwieg Diebstahl der Daten von Millionen Kunden
21.11. 23:23 | (00) Dow kehrt in New York zurück auf Rekordkurs
21.11. 19:06 | (00) Erholung im Dax nimmt Tempo auf
21.11. 18:17 | (00) Drei Tage im falschen Hotel - Gast muss entschädigt werden
21.11. 16:39 | (01) SPD-Chef Schulz attackiert Siemens
21.11. 16:10 | (00) DIW-Chef: Brauchen Regierung mit Zielen und Visionen
21.11. 14:58 | (00) Bewährungsstrafen in Zinswetten-Prozess
21.11. 12:55 | (00) Schulz und Nahles treffen Siemens-Beschäftigte
21.11. 06:17 | (00) Verdi droht Amazon mit Streiks im Weihnachtsgeschäft
21.11. 01:33 | (00) Sturz vor Einstieg ins Flugzeug - BGH prüft Klage
20.11. 23:09 | (04) Deutschland geht bei Vergabe von EU-Behörden leer aus
20.11. 22:52 | (00) Anleger bleiben zuversichtlich
20.11. 19:54 | (01) Paris wird neuer Sitz von EU-Bankenaufsicht
20.11. 18:54 | (01) EU-Arzneimittelagentur zieht nach Amsterdam
20.11. 17:00 | (00) Anklage fordert Haftstrafen für Schlecker und seine Kinder
20.11. 16:59 | (01) Anklage fordert Haftstrafen für Anton Schlecker
20.11. 16:57 | (00) Bonn verliert in Wahl um Sitz der EU-Arzneimittelagentur
20.11. 16:53 | (00) Siemens-Mitarbeiter protestieren gegen Stellenabbau
20.11. 10:55 | (00) Anklage fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
20.11. 05:56 | (01) Air-Berlin-Insolvenz: Arbeitsagentur erwartet 4000 Meldungen
20.11. 04:17 | (00) IG Metall in NRW plant Widerstand gegen Siemens-Pläne
20.11. 04:03 | (00) Ankläger und Verteidiger plädieren im Prozess gegen Schlecker
20.11. 03:40 | (00) Entscheidung über künftigen Standort von EU-Behörden
19.11. 21:44 | (00) IG Metall droht Siemens mit Streik
19.11. 21:05 | (00) ProSiebenSat.1-Chef Ebeling verlässt den Konzern
19.11. 19:30 | (00) ProSiebenSat.1-Chef Ebeling verlässt den Konzern Ende Februar
19.11. 17:48 | (01) London will Regeln für Tests mit selbstfahrenden Autos lockern
19.11. 13:44 | (00) Strom bleibt 2018 teuer
19.11. 06:53 | (15) Strom bleibt 2018 teuer - kaum Entlastung für Verbraucher
18.11. 20:40 | (02) Post mit Millionen erfundenen Briefen betrogen
18.11. 18:16 | (10) Post bei Rabattzahlungen für Millionen Briefe betrogen
17.11. 23:51 | (16) US-Einzelhändler wollen Teslas Elektro-Lastwagen testen
17.11. 22:49 | (00) Wall Street schwächer
17.11. 19:44 | (09) Nächster BER-Eröffnungstermin wird im Dezember genannt
17.11. 17:08 | (00) Sparkassenpräsident Fahrenschon tritt zurück
17.11. 14:20 | (03) Kreise: VW will bis 2022 gut 70 Milliarden Euro investieren
17.11. 12:51 | (04) Rund 1300 Siemens-Mitarbeiter protestieren in Berlin
17.11. 11:19 | (01) Betriebsratschefin fordert Umdenken vom Siemens-Management
17.11. 10:29 | (05) Tesla stellt Elektro-Laster und schnellen Sportwagen vor
17.11. 07:47 | (00) ILO:  Abschaffung schwerer Kinderarbeit nicht erreicht
17.11. 07:44 | (00) Tesla stellt Elektro-Lastwagen und neuen Sportwagen vor
17.11. 07:38 | (00) Eurokurs steigt über 1,18 US-Dollar
17.11. 06:52 | (07) Siemens-Beschäftigte für ihre Arbeitsplätze kämpfen
17.11. 05:53 | (00) Probleme für deutsche Unternehmen in China nehmen zu
17.11. 03:54 | (00) Siemens-Beschäftigte wollen Stellenabbau nicht hinnehmen
16.11. 23:33 | (00) «Tiefschlag für die Mitarbeiter»
16.11. 22:42 | (00) Wall Street begibt sich auf Erholungskurs
16.11. 16:23 | (00) Siemens will fast 7000 Jobs streichen und Werke schließen
16.11. 16:06 | (00) Siemens will weltweit 6900 Jobs streichen
16.11. 16:01 | (00) Siemens plant Werksschließungen in Görlitz und Leipzig
16.11. 14:53 | (00) Dax wieder über 13 000 Punkte
16.11. 10:08 | (00) Boom auf dem Arbeitsmarkt hält an: Rekord bei Erwerbstätigen
16.11. 07:09 | (00) Bericht: Volkswagen plant zweite Schicht in Dresden
16.11. 04:45 | (00) Siemens-Führung informiert über Einschnitte
15.11. 22:56 | (00) Wall Street: Weitere Verluste - Anleger scheuen das Risiko
15.11. 20:48 | (00) Streit um Arbeitszeit prägt Auftakt der Tarifverhandlungen
15.11. 18:23 | (00) Dax fällt den fünften Börsentag in Folge
15.11. 17:42 | (02) Gericht: DWD darf Wetter-App nicht kostenlos anbieten
15.11. 14:46 | (06) Airbus fädelt in Dubai Rekordauftrag über 430 Flugzeuge ein
15.11. 14:00 | (00) Streit um Online-Matratze geht zum EuGH
15.11. 13:56 | (00) Amnesty:  Auch deutsche Autokonzerne zu lax bei Kinderarbeit
15.11. 13:26 | (00) Razzia in VW-Chefetage - verdienen Betriebsräte zu viel?
15.11. 10:15 | (00) Volkswagen: Betriebsratsvergütung entspricht den Vorgaben
15.11. 04:46 | (01) BGH:  Widerrufsrecht beim Matratzen-Kauf im Internet
15.11. 03:46 | (00) Tarifparteien ringen um neue Regeln für die Arbeitszeit
14.11. 22:50 | (00) US-Indizes legen wieder den Rückwärtsgang ein
14.11. 20:18 | (00) Führungskrise im Sparkassenverband steuert auf Lösung zu
14.11. 18:33 | (00) Steigender Eurokurs bremst Dax aus
14.11. 15:43 | (01) Nach Air-Berlin-Pleite steigen Flugpreise in den Himmel
14.11. 15:00 | (00) Wirtschaft wächst unerwartet kräftig
14.11. 13:39 | (00) Chancen und Risiken für die Konjunktur
14.11. 11:35 | (00) Deutsche Wirtschaft unter Volldampf
14.11. 09:01 | (00) Verbraucherpreise steigen langsamer
14.11. 08:04 | (00) Deutsche Wirtschaft wächst im dritten Quartal um 0,8 Prozent
14.11. 03:09 | (01) Firmen scheuen wegen Bürokratie Investitionen im Inland
13.11. 23:49 | (00) Staatsanwalt in Missouri ermittelt gegen Google
13.11. 22:52 | (00) Knappe Gewinne - Dow beendet kurze Durststrecke
13.11. 18:57 | (00) Dax-Korrektur hält an - 13 000 Punkte im Blick
13.11. 16:13 | (04) CO2-Klage gegen RWE: Etappensieg für peruanischen Bauern
13.11. 09:32 | (00) Was genau sind Binäre Optionen?
13.11. 00:05 | (03) Lufthansa kündigt 1000 neue innerdeutsche Flüge pro Monat an
12.11. 14:54 | (01) Sparkassenpräsident soll bis Dienstag zurücktreten
12.11. 12:50 | (03) Bericht: Sparkassenpräsident wegen Steueraffäre vor dem Aus
12.11. 05:59 | (13) Stromkunden wechseln häufiger Versorger und Tarif
12.11. 02:31 | (00) Mehr als 400 000 Besucher bei Landtechnikmesse Agritechnica erwartet
11.11. 07:56 | (01) Chinas Onlinehändler am «Singles Day» mit neuen Rekorden
11.11. 03:32 | (01) Hasbro will laut Bericht Rivalen Mattel schlucken
11.11. 01:39 | (06) Frankreichs Senat lehnt Sondersteuer für Großunternehmen ab
11.11. 00:32 | (00) Air-Berlin-Mitarbeiter müssen um Gehälter bangen
10.11. 20:46 | (15) Amazon will in Berlin Privatleute als Paketboten einsetzen
10.11. 19:04 | (00) Weitere Gewinnmitnahmen beim DAX zum Wochenschluss
10.11. 16:08 | (00) Immobilienverband: Mieten wachsen langsamer als im Vorjahr
10.11. 15:19 | (00) Beschwerde gegen Middelhoff-Entlassung eingelegt
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.11.2017(Heute)
22.11.2017(Gestern)
21.11.2017(Di)
20.11.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen