News
 

Homburger Favoritin für FDP-Fraktionsvorsitz

Die baden-württembergische FDP-Landesvorsitzende Birgit Homburger gilt als Favoritin für den FDP-Fraktionsvorsitz.Großansicht
Berlin (dpa) - Die baden-württembergische FDP-Landeschefin Birgit Homburger hat beste Chancen, neue Fraktionsvorsitzende der Liberalen im Bundestag zu werden. Nach dpa-Informationen vom Freitag geht sie als Favoritin in die Wahl der neuen Fraktionsführung, die für kommenden Montag angesetzt ist.

Auch der Posten des FDP-Generalsekretärs könnte vakant werden, wenn Amtsinhaber Dirk Niebel neuer Entwicklungshilfe-Minister wird. In diesem Fall hätte der Gesundheitspolitiker Daniel Bahr gute Chancen, von Parteichef Guido Westerwelle vorgeschlagen zu werden.

Die FDP wird mit fünf Ministern im neuen schwarz-gelben Kabinett vertreten sein. Neben Vize-Kanzler und Außenminister Westerwelle und Niebel werden das aller Voraussicht nach Rainer Brüderle (Wirtschaft), Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (Justiz) und Philipp Rösler (Gesundheit) sein.

Die FDP hatte verlangt, dass sie entsprechend ihres Stimmenanteils bei der Bundestagswahl ein Drittel der Ministerposten bekommt. Die Personalvorschläge für Kabinettsposten müssen bei der FDP noch von Parteivorstand und Bundestagsfraktion gebilligt werden.

Parteien / Regierung / Personal / FDP
23.10.2009 · 18:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen