News
 

Holocaust geleugnet - Bewährung für 81-Jährige

München (dpa) - Wegen Volksverhetzung ist eine 81 Jahre alte Frau in München zu einer Bewährungsstrafe von sechs Monaten verurteilt worden. Außerdem muss die frühere Vorsitzende des verbotenen rechtsextremen Vereins «Collegium Augustinum» 1000 Euro zahlen. Sie hatte gestanden, eine den Holocaust leugnende Schrift verfasst und an Schulklassen verteilt zu haben. Gegen den 91-jährigen Mitangeklagten wurde wegen Beihilfe eine Geldstrafe von 600 Euro verhängt. Er hatte seinen Namen für die Herausgabe der Hetzschrift zur Verfügung gestellt.

Prozesse / Kriminalität / Urteile
06.10.2010 · 16:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen