News
 

Hollande will gegen Bericht über angebliche Affäre vorgehen

Paris (dpa) - Der französische Präsident François Hollande will gegen einen Medienbericht über eine angebliche Liebesaffäre mit einer knapp 18 Jahre jüngeren Schauspielerin vorgehen. Er bedauere zutiefst die Verletzung seiner Privatsphäre, zitiert ihn die Nachrichtenagentur AFP. Dieser habe sich mit der Stellungnahme ausdrücklich nicht als Präsident, sondern als Privatmann geäußert. Er kündigte die Prüfung rechtlicher Schritte an. Das Magazin «Closer» berichtete auf mehreren Seiten mit Fotostrecken über eine angebliche Beziehung Hollandes zu der französischen Schauspielerin Julie Gayet.

Regierung / Leute / Frankreich
10.01.2014 · 14:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen