News
 

Holbrooke stellt Bedeutung von Rohstoff-Vorkommen in Afghanistan in Frage

Berlin (dts) - Der amerikanische Sondergesandte für Afghanistan und Pakistan hat die Bedeutung der jüngst gemeldeten Rohstoff-Vorkommen in Afghanistan relativiert, berichtet die "Bild". Holbrooke sagte in Berlin, die Bodenschätze seien seit den sechziger Jahren bekannt, er selbst wisse auch schon lange davon. Zu dem Pressebericht in der New York Times, der ein weltweites Medienecho ausgelöst hatte, merkte Holbrooke an: "Das war ein sehr schöner Text. Es waren nur zwei Worte falsch: jüngst entdeckt!" Problematisch, so Holbrooke seien allerdings drei Aspekte: Die mangelhafte Infrastruktur in Afghanistan, die Sicherheit und die Frage, wie man Bodenschätze unter Vermeidung von Korruption ausbeuten könne. Holbrooke war zu politischen Gesprächen mit der Bundesregierung nach Berlin gekommen. Er bezeichnete die Bundesrepublik als Amerikas "engsten Partner" beim zivilen Wiederaufbau.
Afghanistan / Weltpolitik / Energie
20.06.2010 · 10:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen