News
 

HÖRFUNK-NACHRICHTEN

---------------------- Montag, 5. Juli 2010 - 13.00 Uhr --------------------------------------------------------------------- Ihre Ansprechpartnerin: Silke Nauschütz - Tel. 030-2852-31370 ---------------------------------------------------------------------

Die Schlagzeilen:

- Löw peilt historischen WM-Triumph an - Bundesweites Rauchverbot in Gastronomie gefordert - Polen will nach Sieg Komorowskis Reformen angehen ---------------------------------------------------------------------

Löw peilt historischen WM-Triumph an

Erasmia - Joachim Löw peilt in Südafrika einen historischen WM-Triumph an. Noch keinem Bundestrainer ist es gelungen, gleich bei seinem ersten Turnier mit der Nationalelf Fußball-Weltmeister zu werden. Sepp Herberger schaffte es 1954 im zweiten Anlauf, Helmut Schön 1974 im dritten und «Kaiser» Franz Beckenbauer 1990 ebenfalls im zweiten Versuch. Nach dem 4:0-Sieg gegen Argentinien bereitet sich die deutsche Mannschaft auf das Halbfinale gegen Spanien vor. Gestern hatten die Spieler Zeit für sich. Heute geht es wieder ins Training.

Bundesweites Rauchverbot in Gastronomie gefordert

München - Nach dem Volksentscheid für ein striktes Rauchverbot in der bayerischen Gastronomie wollen die Initiatoren noch weiter: Sie fordern ein bundesweites Verbot. Das Volk habe in Bayern so eindeutig gesprochen mit 61 Prozent, dass es auch deutschlandweit so sprechen würde, sagte der Sprecher des Aktionsbündnisses Nichtraucherschutz, Sebastian Frankenberger, in München. Der Vizepräsident Ernst-Günther Krause von der Nichtraucher- Initiative Deutschland sagte, es könne doch nicht angehen, dass es in Deutschland 16 verschiedene Gesetze zum Nichtraucherschutz gebe.

Polen will nach Sieg Komorowskis Reformen angehen

Warschau - Nach einer dramatischen Wahlnacht mit dem Sieger Bronislaw Komorowski will die polnische Regierung nun Reformen angehen. Das kündigte der Chef der PO-Parlamentsfraktion, Grzegorz Schetyna, an. Er nannte Reformen des Gesundheitswesens und des Rentensystems sowie die Konsolidierung der Finanzen als Hauptziele. Der liberal-konservative Parlamentschef kam nach Auszählung praktisch aller Stimmen auf 52,6 Prozent. Sein national-konservativer Herausforderer Jaroslaw Kaczynski erreichte nur 47,4 Prozent.

Hartz-IV-Kinder werden besser gefördert

Berlin - Kinder von Hartz-IV-Empfängern werden künftig in der Schule besser gefördert. Das kündigte Arbeitsministerin Ursula von der Leyen in Berlin an. Offen bleibt, ob Eltern zusätzliches Geld für die Bildung ihrer Kinder gezahlt wird. Von der Leyen sagte, es werde diskutiert, dass es eine «Vorsorgeleistung gibt - 20 Euro mehr». Das Konzept zur Umsetzung des Bundesverfassungsgerichtsurteils - dies schreibt mehr Ausgaben für die Bildung von Hartz-IV-Kindern vor - stehe aber erst in «groben Zügen».

Deutsche wollen keinen Urlaub auf Pump

Frankfurt/Main - Urlaub auf Pump ist bei den Deutschen out. Allerdings muss jeder Dritte ans Ersparte gehen, um sich die gewünschte Erholung zu finanzieren, wie aus einer Umfrage der Deutschen Vermögensberatung hervorgeht. Vor allem junge Menschen bis 24 Jahre müssen Geld zurücklegen, um sich Sonne, Strand und Meer leisten zu können. Die restlichen 61 Prozent der Befragten gaben an, ihren Urlaub aus dem laufenden Einkommen bestreiten zu können. Etwa 40 Prozent der Erwachsenen wollen wegen des unsicheren wirtschaftlichen Umfelds 2010 nicht verreisen.

pa
05.07.2010 · 12:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen