News
 

Höhn wirft Aigner Versäumnisse bei Information der Bevölkerung über EHEC-Gefahr vor

Berliin (dts) - Grünen-Fraktionsvize Bärbel Höhn hat Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) bei der Information der Bevölkerung über die Gefahr von EHEC Versäumnisse vorgeworfen. "Ich verstehe nicht, warum Aigner noch am 25. Mai gesagt hat: Niemand muss auf Gemüse verzichten. Dabei war schon seit dem 21. Mai bekannt, dass Tomaten, Gurken und Salat unter dem Verdacht stehen, dass sie die Ursache für den EHEC-Ausbruch sind", sagte Höhn der "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe).

Höhn betonte: "Entweder hat Frau Aigner von dem Verdacht nicht gewusst. Dann war das Krisenmanagement schlecht, oder sie hat den Verdacht ignoriert."
DEU / Parteien / Gesundheit / Nahrungsmittel
09.06.2011 · 00:17 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen