News
 

Hochzeitsreise führt hinter "schwedische Gardinen"

Hagen (dts) - Den Beginn seiner Flitterwochen hatte sich ein 26-jähriger Schweizer Bräutigam sicherlich anders vorgestellt: Der gebürtige Hagener und Wahlschweizer suchte seine heimatlichen Gefilde auf, um in Deutschland den Bund der Ehe einzugehen. Am Dienstag, zwei Tage nach der Trauung und wenige Stunden vor der Rückfahrt in die Schweiz mit seiner jungen Braut, wurde er mit seinem bereits gepackten Pkw von der Hagener Polizei kontrolliert. Eine Überprüfung ergab, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Der Mann wurde inhaftiert und muss so seine Flitterwochen hinter "schwedischen Gardinen" und ohne seine Frau antreten. Die junge Ehe dürfte somit wenige Stunden nach der Trauung auf eine erste Trennungsprüfung gestellt werden. Was gegen den Mann vorlag, teilte die Polizei nicht mit.
DEU / NRW / Kurioses / Polizeimeldung
19.05.2010 · 00:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen