News
 

Hochtief-Mitarbeiter protestieren gegen feindliche Übernahme

Essen (dts) - In Essen haben am Montag knapp 500 Beschäftigte des Baukonzerns Hochtief gegen das feindliche Übernahmeangebot des spanischen Unternehmens ACS protestiert. Die Beschäftigten empfingen dabei die beiden ACS-Vertreter im Kontrollgremium, Angel Garcia Altozano und Marcelino Fernandez Verdes, mit Buhrufen und Pfiffen. Die Spanier wollen am Montag in einer außerordentlichen Sitzung des Hochtief-Aufsichtsrates dem Vernehmen nach ihre Pläne für die Übernahme des größten deutschen Baukonzerns vorlegen.

Der Hochtief-Betriebsrat fürchtet bei einer Übernahme durch ACS den Abbau von Tausenden von Arbeitsplätzen. Betriebsratschef Siegfried Müller kündigte weitere Proteste in Berlin an und forderte die Bundesregierung zur Unterstützung auf. Ein Sprecher von Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) erklärte jedoch, Hochtief könne "die Verhandlungen alleine gestalten".
DEU / Unternehmen / Proteste
04.10.2010 · 13:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen