News
 

Hochschwangere in Madrider Kirche erschossen - Baby überlebt

Madrid (dpa) - Ein Mann hat in einer Kirche in Madrid eine hochschwangere Frau erschossen, eine weitere Frau schwer verletzt und sich danach das Leben genommen. Der Mann sei mit einer Pistole bewaffnet während der Abendmesse in die Kirche gekommen, berichten spanische Medien. Er habe die 36-Jährige aus nächster Nähe mit einem Kopfschuss getötet. Einer Sanitäterin sei es gelungen, das Leben des Babys mit einem Kaiserschnitt zu retten. Opfer und Täter kannten sich nicht, das Motiv ist unklar.

Kriminalität / Spanien
30.09.2011 · 14:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen