Günstigster Preis für Klammlose auf www.4lose.de Paypal
 
News
 

Hitzige Fan-Stimmung bei kühlen 18 Grad

Public Viewing in Balver HöhleGroßansicht
Balve (dpa) - Mit jedem Schritt in Richtung Höhlen-Eingang wird es kühler. Doch in der Balver Höhle ist die Stimmung schon vor dem Anpfiff aufgeheizt. «Richtig laut wird es erst, wenn ein Tor fällt», sagt Wolfram Schmitz vom Schützenverein während des «Probejubelns» für die anwesenden Fernseh-Teams.

Und das erste Tor lässt nicht lange auf sich warten beim WM-Viertelfinale Deutschland- Argentinien. Wie laut Freude aus 1000 Kehlen klingen kann, zeigen die Fußballfans beim wohl bundesweit «coolsten» Public Viewing - in Europas ältester Kulturhöhle im sauerländischen Balve.

Hinter dem Vorhang vor dem elf Meter hohen Höhleneingang herrschen angenehme 18 Grad. 650 Zuschauer finden auf der Tribüne Platz, noch einmal mehr als 300 sitzen vor der vier mal sechs Meter großen Leinwand. Auf der Tribüne steigt von Stufe zu Stufe auch die Temperatur. Und so fließt doch schon nach Minuten bei einigen der mit Trikots, Fahnen und Vuvuzelas ausgestatteten Fans der Schweiß.

Der Jubel bei der schnellen Führung der Deutschen übertönt alle Lautsprecher. Gerold Vogel von der Freiwilligen Feuerwehr hat sich mit Ohrstopfen gerüstet: «Das ist mir eindeutig zu laut. Ich bin zwar Fußball-Fan, aber meine Ohren mache ich mir nicht kaputt.» Sein Kollege Rüdiger Reck, der als Ordner im Stehplatz-Block auf der Tribüne steht, hat andere Probleme: «Als das erste Tor fiel, kriegte ich gleich die erste Bier-Dusche.»

«So sehn Sieger aus», schallt des nach dem dritten Treffer des Löw-Teams minutenlang in der Höhle. Die Stimmung in einem Stadion könnte kaum besser sein. «Das ist einmalig hier. Ich glaube, es gibt keinen besseren Platz, wo man das gucken kann», sagt Rolf Borchert. Schon am Samstagmittag hatte er sich mit Freunden getroffen: «Wenn das jetzt draußen in der Hitze wäre - das könnten wir nicht durchhalten.»

«Egal, ob es draußen regnet, oder 40 Grad sind, hier drin ist es immer optimal», meint auch Anke Zächer. Nach der schnellen Führung der Deutschen ist sie kaum zu halten: «Wenn wir heute gewinnen, werden wir Weltmeister. Ich habe mir den Mittwoch für die nächste Partie schon freigehalten.» Gemeinsam mit Tochter und Freunden war sie bereits zwei Stunden vor dem Anpfiff gekommen, um eines der 1000 blauen Bändchen zu ergattern, das zum Eintritt in die kühle Höhle berechtigt.

«Wir haben mehrere Hundert Leute wegschicken müssen», sagt Wolfram Schmitz. Bisher war das vor allem eine Veranstaltung für die Balver. «Heute sind bestimmt 30 oder 40 Prozent von außerhalb hier.» Die Anreise hat sich für die Fußballfans gelohnt. Blendfrei und kühl konnten sie den 4:0-Erfolg des Teams von Joachim Löw bei der WM in Südafrika verfolgen. Doch dann geht es doch noch raus in die Hitze: Zum Feiern und zum Start des gemeinsamen Autokorsos.

Fußball / WM / Fans
05.07.2010 · 06:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen