News
 

Hinweis auf Quelle für EHEC-Keime

Im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) werden Stuhlproben auf EHEC-Bakterienstämme untersucht.

Berlin (dpa) - Eine gesunde Ernährung mit Salat, Gurken und Tomaten kann derzeit schwere Nebenwirkungen haben. Das Robert Koch-Institut warnt davor, dass sie mit EHEC-Bakterien verseucht sein könnten - besonders im Norden. Dort breitet sich der aggressive Darmkeim EHEC rasch aus. Mittlerweile wurden mehr als 600 mögliche Fälle registriert - darunter 140 schwere.

Gesundheit / Infektionen
25.05.2011 · 21:57 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2018(Heute)
15.01.2018(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen