News
 

Hintergrund: Wie wird gewählt?

Fahnen vor dem UN-Hauptquartier in New York.

New York (dpa) - Die zehn nichtständigen Mitglieder des Sicherheitsrates behalten ihren Sitz für jeweils zwei Jahre. Jedes Jahr wird die Hälfte nach einem bestimmten Verhältnis neu gewählt. Für die westlichen Staaten scheiden zum Jahresende Österreich und die Türkei aus.

Drei Kandidaten bewerben sich um die beiden freiwerdenden Plätze: Kanada, Portugal und Deutschland.

Bestimmt werden die neuen Mitglieder von der Vollversammlung. Dabei hat jeder UN-Staat eine Stimme - egal ob der pazifische Inselstaat Nauru mit 10 000 oder China mit 1,3 Milliarden Einwohnern. Ein neues Mitglied braucht zwei Drittel der 192 Staaten hinter sich. Zumeist zieht ein Land zurück, wenn die Unterstützung schwindet. Vor vier Jahren dauerte die Suche aber zwei Wochen und gut 40 Wahlgänge. 1979 waren es zwischen Kuba und Kolumbien sogar 155 Wahlgänge in 10 Wochen. Dann einigten sich beide - auf Mexiko.

UN / Vollversammlung
12.10.2010 · 22:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
12.12.2017(Heute)
11.12.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen