News
 

Hintergrund: Umfragen sehen Kopf-an-Kopf-Rennen in NRW

Düsseldorf (dpa) - Bei einer Neuwahl in Nordrhein-Westfalen müssen sich SPD und CDU laut jüngsten Umfragen erneut auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen gefasst machen.

Wenn am kommenden Sonntag Landtagswahl wäre, würden die beiden Volksparteien jeweils 33 Prozent erreichen, wie aus einer aktuellen Yougov-Erhebung im Auftrag von «Kölner Stadt-Anzeiger» (Donnerstag) und Sat.1 hervorgeht. Das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap sah die beiden Parteien Ende Februar mit je 35 Prozent ebenfalls gleichauf.

Allerdings zeichnet sich eine Mehrheit für Rot-Grün ab. Die CDU könnte derzeit nicht auf die FDP als Koalitionspartner bauen. Seit Herbst 2011 gab es keine Umfrage mehr, die die Liberalen über der Fünf-Prozent-Hürde sah. Sowohl bei Infratest dimap als auch bei Yougov kommt die FDP auf nur 2 Prozent. Damit wären die Liberalen nicht mehr im Landtag vertreten.

Auch für die Linkspartei dürfte es bei einer Neuwahl eng werden. Infratest dimap sah die Linken zuletzt bei 3 Prozent. Nach der am Mittwoch veröffentlichten Yougov-Sonntagsfrage könnte es hingegen mit 5 Prozent für einen Wiedereinzug in den Landtag geradeso reichen.

Mit deutlichen Gewinnen im Vergleich zur Landtagswahl am 9. Mai 2010 könnten derzeit allein die Grünen rechnen. In den Umfragen erreichen sie 17 Prozent. Bei der Wahl 2010 hatten sie ein Ergebnis von 12,1 Prozent eingefahren. Damals kamen die CDU auf 34,6 Prozent, die SPD auf 34,5 Prozent, die FDP auf 6,7 Prozent und die Linken auf 5,6 Prozent.

Zum ersten Mal könnte der Piratenpartei bei Neuwahlen der Einzug ins Düsseldorfer Landesparlament gelingen. Yougov sieht die junge Partei bei 7 Prozent, Infratest dimap bei 5 Prozent.

Haushalt / Landtag / NRW
14.03.2012 · 15:01 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen