News
 

Hintergrund: Splitter zur Traumhochzeit

Sydney (dpa) - Die Australier sind im Hochzeits-Wett-Fieber: Die Farbe des Brautkleides, der Hut der Königin, die Länge der Schleppe - auf alles Mögliche setzen sie ihr Geld.

«Wir haben tausende Wetten angenommen - die Leute werden die Übertragung am Freitag mit besonderem Interesse verfolgen», berichtete das Wettbüro Sportsbet am Donnerstag. Für die Mehrheit der Wetter steht jetzt schon fest: Die Braut trägt ein elfenbeinfarbenes Kleid, die Queen erscheint im gelben Hut und Kate Middleton wird die Kirche am Freitag als «Herzogin von Cambridge» verlassen.

Adelshochzeiten im TV bei Frauen ab 65 beliebt

Baden-Baden (dpa) - Hochzeiten sind Frauensache - Klischee und Wirklichkeit stimmen hier stark überein. Bei königlichen Trauungen sind es vor allem ältere Damen, die vor dem Fernseher selig mitschwelgen. Die Live-Übertragungen der royalen Ereignisse holen bei Frauen ab 65 Jahren Marktanteile von mehr als 60 Prozent, junge Männer zwischen 14 und 19 sind dagegen kaum interessiert, wie das Marktforschungsunternehmen Media Control am Donnerstag mitteilte. Die fünfstündige ZDF-Sondersendung «Krönung einer Liebe» zur Trauung von Schwedens Kronprinzessin Victoria und Daniel Westling am 19. Juni 2010 sahen in Deutschland insgesamt etwa 7,07 Millionen Menschen. Mehr als jeder dritte Zuschauer (2,66 Millionen) war weiblich und älter als 65 Jahre. Damit erreichte die Hochzeit bei dieser Zuschauerinnengruppe einen Marktanteil von 66,5 Prozent.

Herz-Psychologin: Royale Hochzeit weitet die Herzen

Bad Oeynhausen (dpa) - Die Herzen von vielen Millionen Fernsehzuschauern werden höherschlagen, wenn Prinz William und seine Kate sich in London das Jawort geben - und das ganz sprichwörtlich. «Wenn es um die Liebe geht, empfinden viele Leute ein Gefühl von Weite im Herzen und einen beschleunigten Pulsschlag. Bei einem solchen positiven Gefühl können sich die Herzkranzgefäße tatsächlich weiten», sagte die Psychologin Katharina Tigges-Limmer vom Herzzentrum NRW in Bad Oeynhausen der dpa. «Durch Aufregung oder Angst ist das Herz angeregt, schneller zu schlagen, und unser Puls verändert sich (...) Das ist aber auch schon alles, das das Herz morgen erleben wird. Der Rest passiert im Gehirn.»

Middletons vor der Hochzeit: Nähmaschinen fürs Outfit

London (dpa) - Wird etwa noch bis kurz vor der Trauung an Kate Middletons Hochzeitskleid herumgenäht? Möglich wäre das, denn am späten Mittwochabend wurden noch zwei Nähmaschinen in das für die Familie der Braut angemietete Hotel getragen. Vielleicht wurden sie aber auch nur gebraucht, um den Anzug des Brautvaters oder das Kleid der Brautmutter zu ändern. Die Londoner standen am Donnerstag in diesem speziellen Nähmaschinen-Fall vor einem Rätsel.

Kegelrobbe Kate küsst Brillenpinguin William

Hannover (dpa) - Tierischer Flirt im Zoo Hannover: Die Kegelrobbe Kate hat kurz vor der royalen Hochzeit in England Brillenpinguin William geküsst. «Wären die zwei Pflegerinnen nicht dabei gewesen, hätte William aber nicht lange überlebt», sagte eine Sprecherin des Zoos am Donnerstag. «Robben sind schließlich Raubtiere, und Kate findet William sicher sehr lecker.» Robbe und Pinguin sind nach Angaben der Sprecherin nicht extra aus Anlass der Hochzeit in London benannt worden: Den sechsjährigen William haben Pfleger nach dem englischen Dramatiker William Shakespeare benannt, die dreijährige Kate heißt wie eine Darstellerin in der Fernsehserie «Alf».

Argentiniens Hochzeitsgeschenk: Silbernes Mategefäß

Buenos Aires (dpa) - Argentiniens offizielles Hochzeitsgeschenk für Prinz William und Kate Middleton könnte kaum typischer für die Kultur am Rio de la Plata sein: ein Mategefäß aus Silber mit Saugrohr. Das 25 Zentimeter hohe kugelförmige Gefäß wurde von dem Kunstschmied Marcelo Toledo angefertigt, wie nationale Medien am Donnerstag berichteten. Seine kunstvoll verzierten Mategefäße stellte er schon für mehrere europäische Königshäuser, US-Präsidenten, Showstars und sogar Papst Johannes Paul II. her. Der bittere Matetee gehört zum täglichen Leben in Argentinien und Uruguay wie der Afternoon Tea in Großbritannien.

Neuseelands Geschenk für William und Kate: Spende

Wellington/Sydney (dpa) - Das Geschenk der neuseeländischen Regierung an das Hochzeitspaar William und Kate ist eine Spende für einen guten Zweck. 10 000 neuseeländische Dollar (knapp 5500 Euro) werden an eine Organisation überwiesen, die den Menschen aus der Erdbebenregion von Christchurch zugutekommt. Im Februar hatte es dort ein schweres Erdbeben gegeben. Auch Australien wird an einen wohltätigen Verband spenden. Die Regierung überweist den «Fliegenden Ärzten» 25 000 australische Dollar (18 300 Euro). William und Kate wollen anstelle von Geschenken lieber Spenden.

Prinz William ist (auch) ein Esel

London (dpa) - Prinz William ist ein Esel: Ein Tierheim in England hat zur Feier der Hochzeit ein Eselfohlen nach dem berühmtesten Bräutigam der Welt benannt. «Es ist eine Ehre, "Prinz William" unter uns zu wissen. Ich kann mir zu dieser besonderen Gelegenheit keinen besseren Namen vorstellen», sagte die Chefin des Tierheims in der südenglischen Grafschaft Devon, Elisabeth Svendsen. Der Esel-Prinz ist ein Waise und sieht jetzt einer hoffentlich besseren Zukunft entgegen.

Monarchie / William & Kate / Leute / Großbritannien
28.04.2011 · 22:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen