News
 

Hintergrund: Schauplätze der Hochzeit

Westminster AbbeyGroßansicht

London/Berlin (dpa) - Zwei Orte in London spielen am Hochzeitstag von Prinz William und Kate Middleton eine bedeutende Rolle: Die Westminster Abbey und der Buckingham Palast.

WESTMINSTER ABBEY: Die Kirche, die nahe dem Parlament und Big Ben steht, ist traditionell ein Schauplatz royaler Großereignisse. Seit fast 1000 Jahren werden dort Könige gekrönt, Mitglieder der britischen Königsfamilie heirateten dort und auch die Trauerfeier für Prinzessin Diana fand 1997 in der Kirche statt. Zahlreiche Könige und andere Prominente wie etwa Charles Darwin sind in der Abtei begraben, die direkt der Krone untersteht. Hausherrin ist die Queen - das Oberhaupt der Church of England. Edward der Bekenner ließ die Kirche erbauen und 1065 weihen. Den heutigen, frühgotischen Charakter bekam der Bau um 1245 unter Heinrich III.

BUCKINGHAM PALACE: Der Balkon des Buckingham Palastes, auf dem schon Charles und Diana einen Hochzeitskuss austauschten, gehört zu den berühmtesten der Welt. Seit der Thronbesteigung Queen Victorias 1837 dient der Palast in London als Hauptresidenz der britischen Monarchen. Die gesamte Anlage mit 775 Zimmern geht auf ein zu Beginn des 18. Jahrhunderts errichtetes Haus des Herzogs von Buckingham zurück, das damals noch vor den Toren der Stadt lag. Den ersten öffentlichen Auftritt der königlichen Familie auf dem Balkon erlebte London bei den Feierlichkeiten zur Eröffnung der internationalen Industrieausstellung 1851.

Monarchie / William & Kate / Großbritannien
29.04.2011 · 08:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen