News
 

Hintergrund: Präimplantationsdiagnostik

In der Universitätsfrauenklinik in Leipzig wird Flüssigkeit auf vorhandene Eizellen für eine künstliche Befruchtung untersucht. Die PID steht im Zentrum des CDU-Parteitags.

Berlin (dpa) - Immer mehr deutsche Frauen sind in den vergangenen Jahren ins Ausland gereist, um ihre im Reagenzglas erzeugten Embryos auf Erbkrankheiten oder Chromosomendefekte testen zu lassen.

Geburtsmediziner sprechen - ähnlich wie beim Abtreibungstourismus der 70er Jahre - bereits von einem «Schwangerschafts-Tourismus» in die Nachbarländer.

Mit Hilfe der Präimplantationsdiagnostik (PID) sollen Fehl- und Totgeburten, der Tod des Neugeborenen oder die Geburt eines schwer kranken Kindes vermieden werden. Zeigt sich eine mögliche Krankheit, wird der Embryo gegebenenfalls nicht in den Mutterleib eingesetzt.

Dafür werden dem mindestens drei Tage alten Embryo einige wenige Zellen entnommen. Es wird das Erbgut untersucht auf einzelne, veränderte Gene, die zum Beispiel für Muskelschwund, Stoffwechsel- und Lungenkrankheiten oder die Bluterkrankheit verantwortlich sind.

Anders als in Belgien, Dänemark oder Frankreich gibt es in Deutschland bisher kein Gesetz, dass PID ausdrücklich erlaubt oder verbietet. Das Embryonenschutzgesetz von 1991 erwähnt das Verfahren nicht, es war damals in Deutschland noch nicht verfügbar. Im Juni 2010 entschied der Bundesgerichtshof in Leipzig, dass Gentests an künstlich befruchteten Embryonen erlaubt sind.

Zuvor hatte ein Arzt die kontrovers diskutierten Diagnosen bei drei Paaren mit erblichen Vorbelastungen ausgeführt und nur Embryos ohne Defekte eingepflanzt. Danach zeigte er sich selbst an, um Rechtssicherheit zu erzwingen.

Seit diesem Urteil gab es nach Angaben des Bundesverbandes Reproduktionsmedizinischer Zentren Deutschlands e.V. hierzulande nur Einzelfälle. «Wir erwarten maximal 200 bis 300 Paare jährlich, bei denen eine PID aufgrund der genetischen Vorgeschichte der Eltern indiziert wäre», sagt Sprecherin Monika Uszkoreit.

Embryonenschutzgesetz

PID-Urteil

Parteien / CDU / Parteitag / Gentests
16.11.2010 · 21:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
12.12.2017(Heute)
11.12.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen