News
 

Hintergrund: Ökumenischer Gottesdienst

Duisburg (dpa) - Ein ökumenischer Gottesdienst wird von einem evangelischen und einem katholischen Pfarrer gemeinsam geleitet. Darin kommen die Gemeinsamkeiten der beiden großen christlichen Kirchen zum Tragen wie etwa das Vaterunser, das Glaubensbekenntnis und bestimmte Kirchenlieder.

Seit fast vier Jahrzehnten bemühen sich vor allem die evangelische und die katholische Kirche um Ökumene, die Einheit aller in Konfessionen getrennten Christen. Das griechische Wort «Oikoumene» bedeutet «der ganze bewohnte Erdkreis». Allerdings bestehen trotz gemeinsamer Gottesdienste große Unterschiede zwischen den Konfessionen. Ein gemeinsames Abendmahl etwa ist nach katholischem Kirchenrecht nicht möglich.

Notfälle / Loveparade
30.07.2010 · 23:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen