News
 

Hintergrund: Nächste Bundesregierung entscheidet sich in der «Station Berlin»

Berlin (dpa) - Im alten Postbahnhof mitten in Berlin-Kreuzberg wird am 14. und 15. Dezember über die nächste Bundesregierung entschieden.

In der denkmalgeschützten Halle «Station Berlin» soll an dem Wochenende das Mitgliedervotum der SPD zur Koalition mit der Union ausgezählt werden, wie die Berliner SPD am Dienstag mitteilte. Auf 23 000 Quadratmetern in sieben Hallen steht genügend Platz zur Verfügung, um Hunderttausende Mitgliederbriefe auszuzählen. 1875 wurde auf diesem Areal der ehemalige Dresdner Bahnhof eröffnet, der 1907 in den Postbahnhof umgewandelt wurde.

Vom 6. bis 12. Dezember können die rund 473 000 SPD-Mitglieder über den Koalitionsvertrag zwischen SPD, CDU und CSU abstimmen, der bis dahin ausgehandelt sein soll. Am 13. Dezember werden alle Briefe - von der Post in Urnen versiegelt - auf Lastwagen aus der ganzen Republik in die Halle «Station Berlin» gebracht. Zur Öffnung hat die SPD «Hochleistungs-Schlitzmaschinen» angeschafft, die bis zu 20 000 Briefumschläge pro Stunde öffnen können.

Freiwillige Helfer werden in der Halle die Sendungen auszählen. Nach Schätzung des SPD-Bundesvorstands werden mindestens 500 von ihnen gebraucht. Die Landesverbände Berlin und Brandenburg sind gebeten, zusätzlich 200 Mitglieder als Helfer zu benennen.

Links zum Thema
Station Berlin
Parteien / Koalition / SPD
19.11.2013 · 18:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen