News
 

Hintergrund: Missbrauchsvorwürfe in Bistümern

Hamburg (dpa) - In Deutschland sind seit Ende Januar mehr als 100 Fälle von sexuellem Missbrauch durch katholische Laien, Priester und Ordensleute ans Licht gekommen. Die oft Jahrzehnte zurückliegenden Verdachtsfälle wurden nach und nach in den meisten der 27 Bistümer bekannt:

- Bistum Berlin: Am Berliner Canisius-Kolleg der Jesuiten werden am 28. Januar erste Verdachtsfälle bekannt, es folgen Dutzende weitere.

- Bistum Hamburg: Ehemalige Schüler von Sankt Ansgar in Hamburg geben an, Missbrauchs-Opfer eines Jesuiten-Paters geworden zu sein.

- Bistum Freiburg: Ein zuvor in Berlin tätiger Lehrer soll auch am Jesuiten-Kolleg St. Blasien Schüler missbraucht haben.

- Bistum Hildesheim: Vorwürfe gegen Pater in Hildesheim und Göttingen werden bekannt, es folgen Fälle in Hannover.

- Bistum Köln: Es wird erstmals über Missbrauchsfälle am Bonner Aloisius-Kolleg berichtet.

- Bistum Aachen: Ein Sonderbeauftragter der Kirche ermittelt nach Missbrauchs-Anschuldigungen gegen zwei Priester.

- Bistum Paderborn: Die Kirche bestätigt, dass Geistliche in Werl Kinder missbraucht haben sollen.

- Bistum Trier: Am Internat Biesdorf der Missionare von der Heiligen Familie wird Missbrauch durch einen Ordensmann bekannt.

- Bistum Augsburg: Gegen Mitarbeiter des ehemalige Heims der Salesianer Don Bosco in Augsburg gibt es Missbrauchsvorwürfe.

- Bistum Rottenburg-Stuttgart: In Oggelsbeuren soll es in einem Kinderheim der Vinzentinerinnen Missbrauchsfälle gegeben haben.

- Bistum Essen: Frühere Mitarbeiter der Behinderten-Einrichtung Franz-Sales-Haus in Essen sollen Zöglinge missbraucht haben.

- Bistum München-Freising: Der Leiter der Schule im oberbayerischen Benediktinerkloster Ettal räumt Missbrauchsfälle ein.

- Bistum Würzburg: Nach Missbrauchsvorwürfen wird ein Priester im Würzburger Franziskanerkloster beurlaubt.

- Bistum Speyer: Ein Pater soll am Gymnasium Johanneum in Homburg/Saar sexuelle Handlungen an Jungen vorgenommen haben.

- Bistum Münster: Ein Pater in Münster-Hiltrup gesteht den sexuellen Missbrauch an Internatsschülern.

- Bistum Limburg: Mehrere Fälle von sexuellem Missbrauch durch Priester werden bekannt.

- Bistum Fulda: Verdachtsfälle betreffen einen Priester und einen kirchlichen Mitarbeiter.

- Bistum Regensburg: Nach Mitteilung des Bistums gab es auch Fälle bei dem weltberühmten Knabenchor Regensburger Domspatzen.

- Bistum Bamberg: Im kirchlichen Bamberger Internat Ottonianum melden sich drei Opfer von Missbrauch in den 60er und 70 Jahren.

- Bistum Dresden-Meißen: Drei Ordensleute im Kloster Wechselburg werden nach Missbrauchsvorwürfen aus ihrer Zeit in Ettal beurlaubt.

- Bistum Mainz: In einem früheren Jungen-Internat des Bistums im hessischen Bensheim sollen Schüler sexuell missbraucht worden sein.

- Bistum Passau: Ein Kapuziner-Mönch soll sich 1984/85 an mehreren Seminaristen in Berghausen vergangen haben.

Kirchen / Kriminalität
12.03.2010 · 21:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen