News
 

Hintergrund: Konstituierende Sitzung des Bundestags

RednerpultGroßansicht
Berlin (dpa) - Der Zeitpunkt für das erste Zusammentreten eines neu gewählten Bundestages ist im Grundgesetz geregelt. Nach Artikel 39 Absatz 2 muss sich das Parlament spätestens am 30. Tag nach der Wahl konstituieren.

Dem 17. Bundestag gehören 622 Abgeordnete an, acht mehr als zu Beginn der vorherigen Wahlperiode. Traditionell wird die Sitzung vom ältesten Abgeordneten eröffnet. Nach einer Ansprache des Alterspräsidenten wählt das Parlament seinen Präsidenten, den traditionell die stärkste Fraktion stellt.

Nach Annahme der neuen Geschäftsordnung werden in der konstituierenden Sitzung die Bundestags-Vizepräsidenten gewählt. Jeder Fraktion steht eines dieser Ämter zu. In der vorherigen Wahlperiode gab es sechs Vizepräsidenten. Diesmal musste die SPD wegen ihres schlechten Wahlergebnisses einen Posten abgeben.

Bundestag
27.10.2009 · 13:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen