News
 

Hintergrund: Knackpunkte für General Motors

GM-FabrikGroßansicht
New York (dpa) - Die auf die Insolvenz zurasende Opel-Mutter General Motors (GM) kämpft mit einem riesigen Berg von Problemen. Das sind die größten Knackpunkte für ein Überleben:

GLÄUBIGER: Rund 27 Milliarden Dollar schuldet GM Zehntausenden von privaten Kreditgebern, darunter viele Kleinanleger mit GM-Anleihen. Einen Tausch gegen zehn Prozent am Unternehmen lehnten sie zunächst ab.

EUROPAGESCHÄFT: GM muss sich gesundschrumpfen und darum aus Opel und der britischen Schwester Vauxhall großteils zurückziehen. Präsident Barack Obama will zudem keine US-Hilfen nach Europa abfließen lassen.

MARKENVERKAUF: Die schwedische Tochter Saab sowie die US-Marken Hummer und Saturn sollen abgestoßen werden. Pontiac muss sterben.

STELLENABBAU: Weltweit sollen weniger als 200 000 Jobs übrigbleiben. Vor zehn Jahren gab es bei GM noch doppelt so viele. Heute sind es rund 235 000.

HÄNDLERNETZ und FABRIKEN: 40 Prozent der heute noch 6000 US-Händler sollen dicht machen. Nochmals mehr als ein Dutzend der verbliebenen 46 Fabriken wird stillgelegt.

SOZIALKOSTEN: Für die riesigen Gesundheitskosten von Betriebsrentnern hat GM mit der Gewerkschaft einen Kompromiss erzielt. Ein Gutteil der ausstehenden 20 Milliarden Dollar wird als Beteiligung an GM von zunächst 17,5 Prozent gezahlt. Es bleibt aber noch ein erdrückender Berg von Pensionslasten.

AUTOS: Bei einem weiter steilen Absturz der Absatzzahlen hat GM keine Überlebenschance. 2008 verkaufte der Traditionskonzern 8,35 Millionen Autos, ein Minus von elf Prozent. In den USA brach der Absatz mehr als doppelt so stark auf den niedrigsten Stand seit 50 Jahren ein.

GELD: GM verbrennt ständig Unsummen an Kapital. Fast 20 Milliarden Dollar musste der Staat schon zuschießen, bei einer Insolvenz galten zuletzt mindestens weitere 30 Milliarden Dollar als nötig - eher noch mehr.

INSOLVENZ: Das sogenanntes Gläubigerschutz-Verfahren gilt nun als letzter Rettungsweg. GM soll Lasten abwerfen und zu mehr als 70 Prozent verstaatlicht werden. Eine Herkulesaufgabe angesichts des erwarteten Rechtstreits. Es wäre die bisher größte Insolvenz ihrer Art in der US-Geschichte.

Auto / GM / Opel / USA
31.05.2009 · 14:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.09.2016(Heute)
27.09.2016(Gestern)
26.09.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen