Gratis Duschgel
 
News
 

Hintergrund: Kandidaten für die Nachfolge

Christine Lieberknecht wird als mögliche Nachfolgerin von Dieter Althaus gehandelt.Großansicht
Erfurt (dpa) - Nach dem Rücktritt von Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU) in Thüringen werden drei mögliche Nachfolger in Erfurt gehandelt.

CHRISTINE LIEBERKNECHT: Die 51 Jahre alte Theologin zählt zum Urgestein der Thüringer CDU. Bereits 1990 wurde sie Kultusministerin und war im Kabinett maßgeblich am Sturz des damaligen Ministerpräsidenten Josef Duchac beteiligt, dessen Nachfolge dann Bernhard Vogel antrat. Seitdem wird sie vor allem in Medien immer wieder mit dem Ruf als «Königsmörderin» konfrontiert. Zu Althaus, der sie 2008 als Sozialministerin ins Kabinett einband, stand sie immer loyal, auch nach seinem schweren Skiunfall am Neujahrstag. Immer wieder betonte sie, dass sie an dem Ministerpräsidentenamt nicht interessiert sei.

BIRGIT DIEZEL: Die 51 Jahre alte Finanzministerin vertritt Althaus sowohl in der Partei als auch in der Regierung. Sie führte die Regierungsgeschäfte über mehrere Monate, als Althaus nach seinem Skiunfall monatelang ausfiel. Die gelernte Wirtschaftskauffrau aus Ostthüringen gilt als machtbewusst. Ins Kabinett wurde sie 2002 vom damaligen Ministerpräsidenten Bernhard Vogel berufen. Seitdem führt sie das Finanzministerium mit harter Hand. Als innerparteiliches Manko gilt, dass Diezel am vergangenen Sonntag erneut nicht ihren Wahlkreis in Gera gewinnen konnte. Sie rutschte mit Glück über die Liste in den Landtag.

MIKE MOHRING: Der 37-jährige CDU-Fraktionsvorsitzende gilt als Ziehsohn von Althaus. Während dessen Krankheit nahm er den Ministerpräsidenten im Landtag immer wieder in Schutz. Mohring sammelte seine ersten politischen Erfahrungen in der Umbruchzeit 1989 in der Oppositionsbewegung Neues Forum. Von 2004 bis 2008 hielt er als Generalsekretär der CDU die Fäden in der Hand, bevor er von Christine Lieberknecht den Fraktionsvorstand erbte. Mohrings größtes Manko ist seine Jugend. Er ist für seine vorschnellen Entscheidungen und seine politischen Tricks bekannt und bei der Opposition wenig beliebt. Ein Jura-Studium hat er nicht abgeschlossen.

Koalition / Thüringen
03.09.2009 · 22:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen