News
 

Hintergrund: Ground Zero

Berlin (dpa) - Seit den apokalyptischen Bildern vom 11. September 2001 steht Ground Zero für Terror, Tod und menschliches Leid - und das nicht nur in New York. Einst ragten dort die 411 Meter hohen Zwillingstürme des World Trade Centers in den Himmel.

2600 Menschen starben, als zwei von Terroristen gekaperte Flugzeuge die Türme zum Einsturz brachten. Der Begriff «Ground Zero» ist militärischen Ursprungs und bezeichnet den «Bodennullpunkt» einer Bombenexplosion - dort, wo die Zerstörung am größten ist.

Im April 2006 startete offiziell der Neubau des World Trade Centers: Mit 541 Metern soll der «Freiheitsturm» das höchste Gebäude der USA werden. Pläne, in unmittelbarer Nähe des Geländes ein muslimisches Gemeindzentrum zu errichten, wurden mittlerweile wieder fallengelassen.

Terrorismus / USA
05.05.2011 · 22:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen