News
 

Hintergrund: Genscher und Kinkel blieben Außenminister

Guido Westerwelle und der ehemalige Außenminister Hans-Dietrich Genscher. (Archivbild)

Berlin (dpa) - Guido Westerwelle wäre nicht der erste FDP-Chef, der den Parteivorsitz aufgibt und trotzdem Außenminister bleibt. Auch Hans-Dietrich Genscher und Klaus Kinkel führten nach ihrem Rückzug von der Parteispitze das Auswärtige Amt noch mehrere Jahre. Sie blieben allerdings auch Vizekanzler.

Genscher gab den FDP-Vorsitz 1985 wegen Kritik an seinem Führungsstil ab, behielt sein Amt als Chefdiplomat unter Kanzler Helmut Kohl (CDU) aber noch bis 1992. Kinkel verzichtete 1995 nach schweren FDP-Niederlagen auf eine neue Kandidatur für die Parteispitze, blieb aber bis zum Regierungswechsel 1998 Außenminister.

Walter Scheel hingegen war als Außenminister die ganze Zeit auch Parteichef.

Parteien / FDP
05.04.2011 · 06:42 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen