News
 

Hintergrund: Fahrplan zur Euro-Rettung

Euro-Münzen auf Europa-KarteGroßansicht

Berlin (dpa) - Die Zeit drängt, der Druck wächst: Erbarmungslos treiben die Märkte die Politik vor sich her. Mehr denn je wird auf den «großen Wurf» der Politik gewartet:

Er soll das Vertrauen wiederherstellen und klarmachen, dass die Euroländer die überbordenden Schuldenprobleme in den Griff bekommen können. Wichtige Weichenstellungen werden für diese Woche erwartet - dpa erläutert die wichtigsten Etappen:

DIENSTAG (6. Dezember): Die USA mischen sich wieder ein: US-Finanzminister Timothy Geithner trifft in Frankfurt am Main auf EZB-Präsident Mario Draghi und Bundesbankpräsident Jens Weidmann. Am Nachmittag steht anschließend in Berlin ein Gespräch mit Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) auf dem Programm.

Im kriselnden Belgien steht die Vereidigung des neuen Kabinetts von Ministerpräsident Di Rupo an.

MITTWOCH (7. Dezember): Geithner kommt in Paris mit dem französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy und Finanzminister François Baroin zusammen. Danach reise der US-Finanzminister nach Marseille zu Beratungen mit dem designierten spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy.

Angesichts der laufenden Debatten kaum bemerkt, geht es im schuldengeplagten Irland mit kleinen Schritten voran: Der neue Premierminister Enda Kenny will an diesem Tag seinen Haushalt 2012 ins Parlament bringen.

DONNERSTAG (8. Dezember): Mit Spannung wird auf die Sitzung des EZB-Rates in Frankfurt geblickt. Die Währungshüter um den neuen EZB-Präsidenten Mario Draghi dürften - so die Erwartung vieler Volkswirte - abermals ihren Leitzins senken.

Zum Abschluss seiner Visite trifft US-Finanzminister Geithner in Mailand mit Italiens Regierungschef Mario Monti zusammen.

Am Abend startet der EU-Gipfel mit einem Abendessen der Staats- und Regierungschefs in Brüssel.

FREITAG (9. Dezember): Die Staats- und Regierungschefs der EU treffen sich in Brüssel zum Gipfel. Dieses Treffen soll nun richten, was bisher nicht gelang: ein durchgreifendes Paket gegen die Schuldenkrise zu schnüren.

EU / Finanzen
05.12.2011 · 22:57 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen