EMPIRE SPOT - DIE CHANCE 2016!
 
News
 

Hintergrund: Energie unter dem Kaspischen Meer

Kaspisches MeerGroßansicht
Hamburg (dpa) - In der Region um das Kaspische Meer lagern gewaltige Vorkommen an Öl und Gas. Insgesamt werden bis zu 20 Milliarden Tonnen fossiler Brennstoffe unter dem Grund des größten Binnenmeeres der Welt vermutet.

Anliegerstaaten des Gebiets von der Größe Deutschlands sind der Iran, Turkmenistan, Kasachstan, Russland und Aserbaidschan. Turkmenistans Grenze zu dem Meer hat eine Länge von 1770 Kilometern, der nördliche Nachbarstaat Kasachstan grenzt auf 1890 Kilometer daran. Aserbaidschan verfügt über 800 Kilometer Küstenlinie. Mit 740 beziehungsweise 960 Kilometern sind die Küstenlinien des Iran und Russlands relativ klein.

Gute Beziehungen zu Russland gelten für Turkmenistan, Kasachstan und Aserbaidschan als besonders wichtig, weil sie keinen eigenen Zugang zum offenen Meer haben. Nur mit Zustimmung Moskaus können sie über die Wolga, den Don und deren Kanäle ihre Exporte in alle Welt verschiffen.

International / Atom / Thema / Iran / Russland
13.07.2009 · 11:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.09.2016(Heute)
28.09.2016(Gestern)
27.09.2016(Di)
26.09.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen