News
 

Hintergrund: Die Schleckers

Ehingen (dpa) - Hinter dem Namen Schlecker verbarg sich bis zuletzt eine der reichsten deutschen Familien: Anton Schlecker mit seiner Frau Christa und seinen beiden Kindern Lars und Meike.

Das Familienoberhaupt baute den väterlichen Fleischer- und Handelsbetrieb zur größten deutschen Drogeriekette aus. Noch im vergangenen Jahr führte ihn das «Manager Magazin» in seiner Liste der reichsten Deutschen mit einem geschätzten Vermögen von 1,95 Milliarden Euro auf Platz 56, allerdings war sie dem Magazin zufolge da bereits um 350 Millionen Euro ärmer. «Es ist nichts mehr da», sagte Meike Schlecker am Montag über die Vermögenslage der Gründerfamilie.

Bundesweites Aufsehen erregte die Entführung der beiden Kinder kurz vor Weihnachten 1987. Schlecker zahlte 9,6 Millionen D-Mark und die Kinder kamen nach wenigen Stunden wieder frei.

Nach der Geiselnahme zog sich die Familie komplett zurück. Anton Schlecker wohnt mit seiner Frau in Ehingen. Bekannt ist seine Liebe zu schnellen Autos. Sohn Lars pendelt zwischen Ehingen und Berlin. Seine Schwester Meike, die lange in London gewohnt hat, ist in die schwäbische Heimat zurückgekehrt. Beide sind seit November 2010 verstärkt ins Unternehmen eingebunden und treffen im Familienrat mit ihrem Vater die wichtigsten Entscheidungen.

Handel / Drogerien
29.02.2012 · 17:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen