News
 

Hintergrund: Die Rettungskapsel «Fénix 2»

Bergwerk San José/ Berlin (dpa) - Die Rettungskapsel mit dem spanischen Namen «Fénix 2» («Phönix») ist eine von drei Kapseln, die von Ingenieuren der chilenischen Marine mit Unterstützung der US-Weltraumbehörde NASA gebaut wurden. In ihrer Form ähneln sie langen, angespitzten Zigarren.

«Fénix 2» hat einen Durchmesser von 53 Zentimetern. Der Schacht, durch den sie fährt, ist 66 Zentimeter breit. Sie ist mit Mikrofon, Lautsprecher und Flaschen zur Versorgung mit Atemluft ausgestattet.

Die «Fénix»-Kapseln sind eine Weiterentwicklung der sogenannten Dahlbusch-Bombe, einer lebensrettenden Metallröhre, mit der verschüttete Bergmänner an die Oberfläche geholt wurden. Ingenieure der Zeche Dahlbusch in Gelsenkirchen hatten das Gerät 1955 entwickelt.

Der Phönix taucht in der griechischen, persischen und slawischen Mythologie als Vogel auf. Im Ägyptischen heißt er «Wiedergeborener» oder «neugeborener Sohn». Der Sage nach verbrennt der Vogel und ersteht aus seiner Asche wieder neu. «Wie ein Phönix aus der Asche» wird als Redewendung verwendet, wenn verloren Geglaubtes wieder erscheint.

Notfälle / Chile
13.10.2010 · 22:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen