News
 

Hintergrund: Die neue Afghanistan-Strategie

Berlin (dpa) - Seit knapp vier Jahren hat die Bundeswehr das Kommando über die Internationale Schutztruppe ISAF im Norden Afghanistans. Das soll sich nicht ändern, auch wenn die USA demnächst tausende Soldaten zur Verstärkung in die Nordprovinzen schicken wollen.

Die Rede ist von 5000 US-Soldaten. Zum Einsatzgebiet der deutschen Soldaten, das zunehmend gefährlich wird, gehören Masar-i- Scharif, Kundus, Feisabad sowie Kabul und Umgebung.

Mit der neuen Afghanistan-Strategie wird der Einsatz gefährlicher. «Unsere Soldaten werden länger und häufiger die großen Feldlager verlassen», hatte Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) angekündigt. Ziel sei es, den Taliban vor allem rund um Kundus gemeinsam mit afghanischen Sicherheitskräften die Rückzugsräume zu nehmen. Mit bis zu 5350 Soldaten ist Deutschland der drittgrößte Truppensteller in Afghanistan. Vor der Mandatsverlängerung Ende Februar 2010 lag die erlaubte Maximalstärke bei 4500 Soldaten.

Im neuen Afghanistan-Mandat heißt es zur neuen Strategie: «Die Bundeswehr wird den Schutz der Bevölkerung noch mehr in den Mittelpunkt stellen und die Ausbildung der afghanischen Sicherheitskräfte deutlich intensivieren. Dies schließt eine deutlicher akzentuierte Präsenz in der Fläche ein.»

Die Aufstockung auf bis zu 5350 Soldaten soll vor allem eine verstärkte Ausbildung von afghanischen Sicherheitskräften ermöglichen. «Partnering» lautet das Schlagwort. Statt knapp 300 sollen künftig 1400 Bundeswehr-Soldaten für die Ausbildung zuständig sein. Bei gemeinsamen Patrouillen sollen die Afghanen lernen, wie man effektiv Aufständische bekämpft und eroberte Räume sichert. Die Bundeswehr-Soldaten sollen aber nicht wie die Amerikaner mit den Afghanen «Poncho und Isomatte» teilen, betont Guttenberg.

An ihrer Afghanistan-Strategie will die Bundesregierung auch nach den jüngsten tödlichen Zwischenfällen unverändert festhalten. Fest steht: «Der Einsatz in Afghanistan ist gefährlich, er bleibt gefährlich», sagt Guttenberg.

Bundeswehr / Konflikte / Afghanistan
22.04.2010 · 23:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen