News
 

Hintergrund: Die «MVPs» der NBA-Finalserie

NBA-Legende Earvin «Magic» Johnson verglich Nowitzki mit niemand Geringerem als dem besten Basketballer der Historie: «Wie Michael Jordan».Großansicht

Berlin (dpa) - Dirk Nowitzki hat neben der NBA-Meisterschaft auch den Pokal für den wertvollsten Spieler der Finalserie gewonnen - nach dem Franzosen Tony Parker erst als zweiter Basketballer aus Europa. Eine Liste der «Most Valuable Players» (MVP) der Finals seit dem Jahr 2000:

2000 - Shaquille O'Neal (Los Angeles Lakers)

2001 - Shaquille O'Neal (Los Angeles Lakers)

2002 - Shaquille O'Neal (Los Angeles Lakers)

2003 - Tim Duncan (San Antonio Spurs)

2004 - Chauncey Billups (Detroit Pistons)

2005 - Tim Duncan (San Antonio Spurs)

2006 - Dwyane Wade (Miami Heat)

2007 - Tony Parker (San Antonio Spurs)

2008 - Paul Pierce (Boston Celtics)

2009 - Kobe Bryant (Los Angeles Lakers)

2010 - Kobe Bryant (Los Angeles Lakers)

2011 - Dirk Nowitzki (Dallas Mavericks)

Links zum Thema
MVP-Liste
Basketball / NBA / Finale
13.06.2011 · 23:40 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen