News
 

Hintergrund: Die Hamburg-Wahl in Zahlen

Hamburg (dpa) - Bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg werden 121 Sitze vergeben. Dafür treten nach Angaben des Landeswahlamtes in den 17 Wahlkreisen zwölf Parteien und eine Wählervereinigung an. Insgesamt 1035 Kandidatinnen und Kandidaten bewerben sich um einen Sitz im Landesparlament.

18 Jahre alt ist die jüngste Bewerberin bei den Wahlen: Odile Marie Charlotte Osterburg von den Grünen. Der älteste Bewerber ist mit 82 Jahren Peter Paul Kempermann von der FDP.

An der Bürgerschaftswahl und den gleichzeitig stattfindenden Bezirksversammlungswahlen dürfen 1 326 864 Hamburger teilnehmen. Die Wahlen kosten voraussichtlich 15,5 Millionen Euro. 35 Frauen und Männer werden am Wahlsonntag 18 Jahre alt und dürfen damit erstmals an die Urne gehen. Ältester Wahlberechtigter ist eine 109 Jahre alte Hamburgerin. Für die Stimmzettel wurden insgesamt 71 Millionen Blatt Papier bedruckt.

Wahlen / Bürgerschaft / Hamburg
20.02.2011 · 12:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen