News
 

Hintergrund: Die größten Firmenpleiten 2009

Bei einer Woolworth-Filiale werden die Rollgitter heruntergelassen.
Düsseldorf (dpa) - Die größten Firmenpleiten im Deutschland im ersten Halbjahr 2009 nach einer Übersicht der Wirtschaftsauskunftei Creditreform mit der Zahl der betroffenen Mitarbeiter.

Die Zahlen können von Unternehmensangaben abweichen. So sprach Arcandor bislang von rund 40 000 betroffenen Beschäftigten.

- Arcandor(Handels- und Touristikunternehmen)52 000
- Woolworth(Handelsunternehmen)9 700
- Qimonda(Chiphersteller)4 600
- Wadan-Werften(Schiffbau)2 600
- Schiesser(Textilhersteller)2 300
- Märklin(Eisenbahn-Modellbauer)1 400
- Rosenthal(Porzellanhersteller)1 300
- Adessa(Textileinzelhandel)900
- Kampa(Fertighausbau)750

(Quelle: Creditreform Datenbank)

Konjunktur / Insolvenzen
30.06.2009 · 06:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
14.12.2017(Heute)
13.12.2017(Gestern)
12.12.2017(Di)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen