News
 

Hintergrund: Der «St. Louis Blues»

Bescherte dem «St. Louis Blues» große Popularität: «The King of Jazz» Louis Armstrong.Großansicht
Hamburg (dpa) - Der vor fast 100 Jahren von William Christopher Handy komponierte «St. Louis Blues» wurde durch zahlreiche Größen der Jazz- und Bluesmusik unsterblich - von Sophie Tucker und Bessie Smith über Louis Armstrong und Cab Calloway bis hin zu Benny Goodman.

Der weltweit wohl bekannteste Blues war in den 20er Jahren auch in Europa überaus populär. So hat schon der britische König Edward VIII. schottische Dudelsackbläser gebeten, das Stück für ihn zu spielen. Es soll überdies zu den Lieblingsstücken von Königin Elizabeth II. gehören.

Handy berichtete, ein Spaziergang durch die Stadt St. Louis habe ihn inspiriert. Dabei sei er einer Frau begegnet, die von ihrem Liebeskummer berichtete. Die erste Strophe lautet in deutscher Übersetzung:

«Ich hasse es, die Abendsonne untergehen zu sehen. Ich hasse es, die Abendsonne untergehen zu sehen. Denn mein Schatz hat diese Stadt verlassen.

Ich werde mich morgen genau wie heute fühlen. Ich werde mich morgen genau wie heute fühlen. Ich packe meinen Koffer und mache mich aus dem Staub.»

Geschichte des Songs

Bundespräsident
15.06.2010 · 23:01 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen