News
 

Hintergrund: Daten zur US-Kongresswahl

Stars and StripesGroßansicht

Washington (dpa) - In den USA sind insgesamt mehr als 218 Millionen Wahlberechtigte an die Wahlurnen gebeten. Ein großer Teil hat bereits die Möglichkeit der Briefwahl genutzt.

Bei den Wahlen werden alle 435 Sitze im Abgeordnetenhaus neu vergeben und 37 der 100 Mandate im Senat. Zusätzlich werden in 37 Staaten die Gouverneursposten neu besetzt. Außerdem finden in einer Reihe von Staaten Volksabstimmungen statt.

Die Wahlbeteiligung bei den kombinierten Präsidentschafts- und Kongresswahlen 2008 lag bei 56,8 Prozent. Bei den reinen Kongresswahlen 2006 hatten nur 37,1 Prozent der Wahlberechtigten teilgenommen.

Das erste Wahllokal hat um 5.00 Uhr morgens (Ortszeit an der US-Ostküste EST) in Vermont geöffnet. Da in den USA mehrheitlich die Uhren erst am kommenden Sonntag auf Winterzeit umgestellt werden, beträgt die Zeitverschiebung zwischen Europa und der US-Ostküste ausnahmsweise nur fünf Stunden, so dass die Wahl um 10.00 Uhr deutscher Zeit (MEZ) begann.

Die letzten Wahllokale schließen um Mitternacht (EST) auf Hawaii und in Alaska, also am 3. November um 5.00 Uhr MEZ.

Erste Prognosen werden am Dienstag um 19.00 Uhr Ortszeit, also in Europa um Mitternacht erwartet.

Wahlen / USA
02.11.2010 · 12:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen