News
 

Hintergrund: Auszüge aus dem Mängelbericht

Jahresbericht des WehrbeauftragtenGroßansicht
Berlin (dpa) - Der Wehrbeauftragte des Bundestages, Reinhold Robbe, hat am Dienstag in Berlin den letzten Jahresbericht seiner Amtszeit vorgelegt. Darin prangert er Mängel und Defizite an. Auszüge aus dem Bericht und den Ausführungen Robbes:

EINSATZVORBEREITUNG: Um ein schwer geschütztes Fahrzeug wie den Dingo zu fahren, ist eine mehrmonatige Ausbildung nötig. Einige Soldaten eines Infanterie-Truppenteils, die in Afghanistan als Fahrer eingesetzt werden sollten, waren darauf aber in Deutschland nicht vorbereitet worden, weil dort die Fahrzeuge fehlten. Sie sollten ihre Ausbildung erst in Afghanistan beginnen - in schwierigem Gelände.

AUSRÜSTUNG: Jeder Soldat, der außerhalb der Lager in Afghanistan eingesetzt ist, hat grundsätzlich Anspruch auf eine Nachtsichtbrille. Allerdings gab es keine Ersatzbrillen - Reparaturen dauerten bis zu drei Wochen. Soldaten bemängelten auch, dass an allen Einsatzorten in Afghanistan zu wenig geschützte Fahrzeuge vorhanden waren. Fielen die Fahrzeuge nach Unfällen oder Anschlägen aus, gab es keinen Ersatz.

UNTERKUNFT: Soldaten des schnellen Eingreifverbandes QRF waren im Lager im afghanischen Kundus im Gegensatz zu ihren Kameraden nur in Zelten untergebracht. Im Feldlager in Prizren (Kosovo) klagten Soldaten mehrere Jahre über die undichten Dächer ihrer Containerunterkunft. Regen sei in die Mittelgänge eingedrungen. Die Bundeswehr räumte den Mangel ein, behob ihn aber nicht und verwies dann auf Pläne, wonach das Lager ohnehin bald geschlossen werden soll.

INTEGRATION VON FRAUEN: Ein Kompanietruppführer lief regelmäßig nackt über den Flur zu den Waschräumen, obwohl dort auch Frauen waren. Zudem erklärte er gegenüber Kameraden, dass seiner Meinung nach Frauen in der Bundeswehr nichts zu suchen hätten. Ein Oberfeldwebel fasste den Nacken einer ihm unterstellten Soldatin und zog den Kopf in Richtung seiner Genitalien. Später sprach er gegenüber Kameraden abfällig über die Frau, indem er sagte «...auch so ein Miststück».

SANITÄTSDIENST: Im Sanitätsdienst der Bundeswehr fehlen rund 600 Ärzte. Ein Soldat erlitt schwere Brandverletzungen bei einem Gefecht in Kundus. Er wurde nach Deutschland geflogen, dann aber nicht wie früher ins Bundeswehrzentralkrankenhaus nach Koblenz gebracht, da dort die Abteilung für Schwerstbrandverletzte wegen Ärztemangels geschlossen worden war. Der Mann wurde in einem zivilen Unfallkrankenhaus in Berlin behandelt. Weil die zivilen Ärzte nicht mit der Bundeswehr-Sprache vertraut waren, half ein Bundeswehr- Sanitäter beim «Übersetzen».

RECHTSEXTREMISMUS: Ein Gefreiter zeigte auf der Stube den «Hitlergruß» und ließ sich dabei fotografieren. Später erklärte er, es habe sich dabei um einen «Dumme-Jungen-Streich» gehandelt. Ein Soldat sagte zu Rekruten: «Der Gefreiter A. ist ja ganz in Ordnung, aber wieso ist ein Kanake beim Bund?» In einem anderen Fall sagte ein Oberfeldwebel auf einem Übungsplatz zu rund 40 angetretenen Soldaten: «Ihr seht aus wie Juden, die nach Auschwitz deportiert werden.»

FÜHRUNGSVERHALTEN: Ein Zugführer stufte einen Wehrpflichtigen als «voll einsatzfähig» ein, obwohl dieser unter starken Schmerzen litt. Wenig später stellte ein Arzt eine akute Blinddarmentzündung fest. Im Krankenhaus wurde der Mann sofort operiert. Während der sechs Tage im Krankenhaus bekam der Wehrpflichtige keinen Besuch aus seiner Kaserne. Bis seine Eltern kamen, hatte er keine Wechselwäsche oder Waschzeug. Selbst den Rücktransport in die Kaserne musste er selbst organisieren, obwohl er in seiner Einheit angerufen und gebeten hatte, abgeholt zu werden.

In einem anderen Fall sagte ein Hauptfeldwebel zu einen Obergefreiten: «Wenn jemand sagt, Sie sind ein Arschloch, dann sind Sie eins.» Ein Oberfeldwebel bezeichnete einen Stabsunteroffizier als «fettes Schwein», «Arschloch», «Assi» und «Witz als Soldat». Später erklärte er seine Ausfälle damit, dass er Alkohol getrunken habe.

Verteidigung / Bundeswehr
16.03.2010 · 22:54 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen