News
 

Hillary Clinton bricht sich rechten Ellenbogen

Washington (dpa) - US-Außenministerin Hillary Clinton hat sich auf dem Weg zum Weißen Haus bei einem Sturz den Ellenbogen des rechten Armes gebrochen. Das gab ihre Sprecherin nach einem Bericht des US- Senders CNN bekannt. Die Außenministerin sei zur Behandlung ins George-Washington-Hospital der US-Hauptstadt gebracht worden. Nach der medizinischen Versorgung konnte sie das Krankenhaus wieder verlassen. Sie sei zuversichtlich, bald wieder ihr volles Programm absolvieren zu können, sagte eine Sprecherin des State Departments.
Regierung / Leute / USA
18.06.2009 · 07:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen