News
 

Hilfsorganisation bricht Einsatz wegen Atomgefahr ab

Berlin (dpa) - Eine deutsche Hilfsorganisation hat wegen der Gefahr durch das schwerbeschädigte Atomkraftwerk in Japan ihren Einsatz vorerst abgebrochen. Es handelt sich um ein Vorausteam der I.S.A.R. Germany aus Duisburg. Die Gruppe fliege aus Tokio wieder ab, ohne in die zerstörten Gebiete nahe des Erdbebenzentrums zu reisen. Das sagte der Feuerwehrmann Björn Robach von dem dreiköpfigen Team der Deutschen Presse-Agentur. Die Männer sollten eigentlich den Einsatz eines nachfolgenden großen Teams vorbereiten.

Erdbeben / Atom / Japan
12.03.2011 · 20:14 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen